Was verstehen Sie unter BIM?

In der letzten Woche hat mir jemand am Telefon diese Frage gestellt. Die Frage kann man schnell oder auch nicht so schnell beantworten.

Zitat aus Wikipedia: „Der Begriff Building Information Modeling (kurz: BIM; deutsch: Gebäudedatenmodellierung) beschreibt eine Methode der optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden mit Hilfe von Software. Dabei werden alle relevanten Gebäudedaten digital erfasst, kombiniert und vernetzt. Das Gebäude ist als virtuelles Gebäudemodell auch geometrisch visualisiert (Computermodell). Building Information Modeling findet Anwendung sowohl im Bauwesen zur Bauplanung und Bauausführung (Architektur, Ingenieurwesen, Haustechnik, Architecture, Engineering and Construction) als auch im Facilitymanagement.“

Zitat aus dem Stufenplan Digitales Bauen und Planen des BMVI: „Building Information Modeling bezeichnet eine kooperative Arbeitsmethodik, mit der auf der Grundlage digitaler Modelle eines Bauwerks die für seinen Lebenszyklus relevanten Informationen und Daten konsistent erfasst, verwaltet und in einer transparenten Kommunikation zwischen den Beteiligten ausgetauscht oder für die weitere Bearbeitung übergeben werden.“

Diese beiden Zitate beantworten die Frage kurz und bündig. Wenn sich Ihr Gesprächspartner schon lange mit dem Thema BIM beschäftigt, stellen ihn die Antworten zufrieden. Wie sieht es aber aus, wenn Ihr Gesprächspartner den Begriff „BIM“ bereits in verschiedenen Gesprächen, mit unterschiedlichen Formulierungen und mit widersprüchlichen Aussagen gehört hat. Dann schaffen Sie es nicht mehr. Dann wird es schon ein wenig schwieriger, das Thema BIM zu erklären. Hinzu kommt, dass Ihr Gesprächspartner nicht nur den Begriff „BIM“ gehört hat, sondern gleichzeitig die unterschiedlichen Interpretationen kombiniert mit den individuellen persönlichen positiven oder negativen Bewertungen. Aussagen wie „BIM ist gut“ oder „BIM taugt nichts“ sind nicht besonders hilfreich. Wie oft im Leben setzen sich dann meist die negativen Äußerungen durch oder zumindest bleiben die negativen Dinge bei den meisten Deutschen am besten haften.

Vielleicht ist es in dem Fall einfacher, die Fragestellung umzukehren und dann darauf mit Beispielen zu antworten.

Was verstehen wir nicht unter BIM?

Sie kaufen eine BIM-Software.

Ihr Softwarehändler verkauft Ihnen eine BIM-Software, mit der Sie dreidimensional konstruieren können. Nur weil Sie eine 3D-CAD-Software kaufen, ist es noch lange keine BIM-Software. Auch wenn Sie die dreidimensionale Konstruktion mit dieser Software nach einer Schulung beherrschen, beherrschen Sie BIM noch lange nicht. Selbst wenn Sie als Architekt Ihre dreidimensionalen Konstruktionsdaten an Ihren Haustechniker übergeben, hat das noch nichts mit BIM zu tun.

Alle konstruieren dreidimensional und senden die Ergebnisse elektronisch weiter.

Der Architekt, der Gebäudetechniker und der Tragwerksplaner haben jeder für sich ihre Jobs erledigt. Sie als Architekt sammeln die unterschiedlichsten Zeichnungen wieder ein und übergeben diese dann als CAD-Dateien oder als PDF-Dateien an Ihren Bauunternehmer. Früher haben Sie die Pläne immer in Papierform weitergegeben. Nun senden Sie sie elektronisch weiter. Das hat wenig bis nichts mit BIM zu tun.

BIM ist ein Wettbewerbsvorteil.

Dieser Aussage von Beratern ist mit einer gewissen Halbwertszeit verbunden. Spätestens, wenn alle mit BIM arbeiten, ist es kein Wettbewerbsvorteil mehr. Da hilft es auch nichts, sich ganz schnell mit Gleichgesinnten in kleinen Gruppen zusammenzufinden und zu beginnen und das erworbene Wissen für sich zu behalten. Spätestens dann, wenn die Mehrzahl der Unternehmen mit BIM arbeitet, dann ist es ein Wettbewerbsnachteil, es nicht zu tun. BIM ist dann ein Wettbewerbsvorteil, wenn Sie sich in jedes beliebige Projetteam positiv mit einbringen können und das Team durch Ihre Beiträge zum Erfolg führen.

In unserem BIM Cluster Nord diskutieren wir offen über alle BIM-Themen. Jeder, der ein Interesse hat, mitzumachen ist herzlich willkommen. In den nächsten Beiträgen in unserem Blog werden wir Ihnen nach und nach Tipps geben, wie Sie beginnen können.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar