Die Einführung von BIM in 10 Episoden (4)

Episode 4: Legen Sie die grundsätzlichen Rollen fest.

Sie haben die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Einführung von BIM in Ihrem Unternehmen geschaffen. Nun müssen Sie sich um die beteiligten Personen und deren Rollen in BIM-Projekten und in Ihrem Unternehmen Gedanken machen. Bei dem Wort Rollen und die Besetzung von Rollen denkt jeder sofort an ein Theaterstück oder ein Schauspiel. Es geht aber mehr darum die Aufgaben der internen und externen Mitarbeiter zu Beginn eines BIM-Projektes zu definieren und für alle Beteiligten transparent darzustellen; offen, ehrlich und transparent – nicht verschlossen, unehrlich und nur auf den eigenen Vorteil bedacht.

Für jedes Projekt benötigen Sie ein Team. Das ist noch nichts grundlegend Neues. Nur die Art und Weise wie das Team in der gesamten Planungsphase zusammenarbeiten wird, ist grundsätzlich neu. Alle arbeiten gemeinsam an einem digitalen Gebäudemodell. Jeder der im Team mitmacht, kann sofort sehen, wie weit die Planung des Gebäudes vorangeschritten ist und wann er mit seiner Aufgabe beginnen kann. Die gesamte Korrespondenz und Kommunikation untereinander ist mit diesem digitalen Gebäudemodell eng verknüpft. Jeder übernimmt im Team eine Aufgabe. Die Summe der Aufgaben wird in der Rolle definiert, bevor mit dem Projekt begonnen wird. Der Tragwerksplaner und der Gebäudetechniker sind von Anfang an involviert und stoßen nicht erst dann hinzu, wenn der Architekt fertig ist.

Das Projekt soll erfolgreich umgesetzt werden. Das Team und das Zusammenspiel der einzelnen Team-Mitglieder machen den Erfolg aus. Selbstdarsteller oder Egomanen haben im Team keinen Platz. Das Team soll auch knifflige Konstruktionssituationen gemeinsam lösen und sich gegenseitig unterstützen. Die Guten helfen wie selbstverständlich den Schwächeren. Die Schwächeren oder Unwissenden müssen die Chance haben, Fragen zu stellen und um Hilfe zu bitten. Jetzt ist es an der Zeit, gute Ideen vorzubringen und nicht erst auf der Baustelle mit seinem Wissen zu glänzen, wenn eine unausgereifte Planung mit einem unverhältnismäßigen hohen Aufwand korrigiert werden muss. Das Team ist nur so gut, wie der Schwächste im Team. Es liegt in der Natur der Sache, dass immer einer im Team der Schwächste ist. Auch Sie können es einmal selbst sein. Nur wenn jeder seiner Rolle gewachsen ist, kann das Team gewinnen. Ein Ellenbogen-Einsatz nicht untereinander im Team, sondern nach außen für das Team ist gefragt.

BIM wird die bestehenden Berufsbilder verändern und es wird neue Berufsbilder geben. In kleinen Unternehmen kann es durchaus sein, dass eine Person mehrere Rollen übernimmt. In großen Unternehmen werden neue Arbeitsplätze eingerichtet werden. Wichtig ist, dass Sie alle Rollen und deren Aufgaben kennen. BIM wird sich auch nach und nach verändern und erweitern. Die Aufgaben und Rollen werden sich ebenfalls verändern und erweitern. Es ist egal, ob Sie ein Investor, Bauherr, Architekt, Fachingenieur, Konstrukteur, technischer Zeichner, Bauunternehmer, Facility-Manager oder Produktlieferant sind. Jeder von Ihnen wird im Projekt eine Rolle übernehmen. Die neuen Berufsbilder oder Rollen könnten auch BIM-Direktor, BIM-Manager, BIM-Information-Manager, BIM-Konstrukteur, BIM-Koordinator, BIM-Bibliothekar, BIM-Qualitätsmanager, BIM-Investor-Manager, BIM-Industrie-Manager, BIM-Bau-Manager, BIM-Kalkulator, BIM-Bauunterhaltung-Manager, BIM-Abriss-und Entsorgung-Manager, BIM-Consultant, BIM-Produkt-Manager, BIM-Softwareentwickler, BIM-Trainer, BIM-Professor oder BIM-Dozent heißen.

Machen Sie sich Gedanken über die Zusammensetzung von Teams und die jeweiligen Rollen, die besetzt werden müssen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, dann fragen Sie einen externen Berater.

In Episode 5 suchen wir ein passendes Projekt für „den Sprung ins kalte Wasser“.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar